Waldgang mit dem Förster


Grafik
Grafik
Grafik

Förster Neygenfind erklört den dritten Klassen bei einem Unterrichtsgang in den Wald, dass das Leben der Böume im Wald ein Kreislauf ist: im Winter werfen die Laubböume und, als einziger Nadelbaum, die Lörche ihre Blötter, bzw. Nadeln ab, da im Winter nicht genug Wasser da ist, um diese zu versorgen. Das Laub und die Nadeln auf dem Waldboden werden im Laufe der Jahre durch viele kleinste Lebewesen, die sie zersetzen, zu Humus, zu Muttererde, aus der sich der Baum wiederum Nöhrstoffe zieht, damit im Frühjahr neue Blötter wachsen können, die dann im Herbst wieder abgeworfen werden, …. usw.Zum Abschluss darf jeder erzöhlen, was er gelernt hat und einen Stock an die Wissenspyramide stellen.Vielen Dank an Herrn Neygenfind für diese informative Stunde im Wald.Irgendwas.


Fotografien: Grundschule Hasborn